Mein Hörtipp der Woche: Horst Evers – Wer alles weiß, hat keine Ahnung

Wenn ein junger Mann aus dem niedersächsischen Kreis Diepholz Mitte der 80er Jahre nach (damals noch West-) Berlin ausgewandert ist, um dort an der Freien Universität Germanistik und Sozialkunde zu studieren, dann könnte es sich heute dabei um den äußerst sprachgewandten Künstler handeln, der sich nach seinem Herkunftsort Evershorst Horst Evers genannt hat und der nach dem Studium in der, mittlerweile seit 31 Jahren gesamtdeutschen, Hauptstadt geblieben ist.

Diesem wunderbaren, kabarettistisch versierten Vorleser höre ich nun schon seit mehreren Jahren sehr gerne zu. So auch bei seinem neuesten Werk, dass er nach einer Redensart seines früheren Mathelehrers Wer alles weiß, hat keine Ahnung genannt hat. Das Hörbuch ist erschienen im Argon Verlag (Hörprobe). Bei seinen Geschichten nimmt er sich stets ganz normale Alltagserlebnisse vor und macht daraus wahrlich irrwitzige Begebenheiten.

Im unten hinterlegten Podcast von BB-Radio hat er etwas mehr über seinen Werdegang und sein neuestes Hörbuch erzählt.