Permalink

0

Mein Hörtipp der Woche: Karsten Dusse – Achtsam morden

Was haben die Charaktere Hagen Pastewka, Jasper Thalheim und Björn Diemel miteinander gemeinsam? Die Antwort ist ziemlich einfach: Sie werden alle verkörpert durch meinen derzeitigen Lieblingsschauspieler Matthias Matschke. Der größte Unterschied dabei ist: Hagen Pastewka und Jasper Thalheim existieren beide ausschließlich in ihrer jeweiligen Fernsehserie („Pastewka“ und „Professor T“). Björn Diemel dagegen ist ein ziemlich lebendiger Charakter aus dem genialen Hörbuch Achtsam morden von Karsten Dusse.

Ein Rechtsanwalt und Strafverteidiger, der durch Zufall aus Achtsamkeit für seine kleine Tochter Emily zum Mörder seines russischen Mandanten – eines Gangsterbosses – wird. Wie er es schafft, dass ihm im Anschluss weder der übrige Ganovenclan, noch die Polizei auf die Schliche kommt, erfahrt Ihr am Ende der neunstündigen Gaunerkomödie zum Hören. Matthias Matschke konnte als Sprecher hier sein gesamtes schauspielerisches und sprachliches Talent mal so richtig ausleben.

Er spricht den deutschen Rechtsanwalt und Erzähler Björn Diemel genauso gut und überzeugend, wie die russischen Gangster Dragan, Boris und Sascha. Autor Karsten Dusse hat sich hier eine wirklich grandiose Story ausgedacht. Wahrscheinlich deswegen, weil er selbst Rechtsanwalt ist. Und weil er wahrscheinlich auch irgendwann mal mit dem Thema „Achtsamkeit“ konfrontiert wurde. Da ich mich mit dieser Thematik schon im Jahre 1998 auseinandersetzen musste, kann ich tatsächlich sagen, dass das kein Quatsch ist.

Allerdings ist für mich „Achtsamkeit“ bislang noch nie mit Verbrechen in Einklang gewesen. Dass das tatsächlich geht, zeigt diese Gaunerkomödie auf ganz wunderbare Art und Weise. Für mich eine ganz klare Hörempfehlung aus dem Hause Random House Audio.

Hier noch eine Folge von Inas Nacht (2015), die Matschke-Fans gesehen haben sollten:

image_pdfPDFimage_printDrucken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.