Permalink

0

Mein Hörtipp der Woche: Kriminalinspektor Arno Bussi

Sein Name ist Bussi, Arno Bussi. Normalerweise ist er Inspektor für das österreichische Bundeskriminalamt in Wien. Weil er aber mit der Ehefrau des österreichischen Innenministers etwas hatte, wird er strafversetzt in den hintersten Teil von Tirol.

Dort lernt er nicht nur die resolute Schnitzelwirtin Resi kennen, sondern auch deren bildhübsche Tochter Eva. Kaum, dass er sich mit der ein wenig angefreundet hat, wird er schon von ihrer vollkommen verängstigten Mutter in deren Küche gerufen. Die hat beim Ausmisten in ihrer hauseigenen Kühltruhe einen eingefrorenen Menschenkopf gefunden. Mehr noch: Sie kennt den Mann, zu dem dieser Kopf einmal gehört hat. Es ist Mario Unterberger, der Bürgermeister von Unterkitzlingen, einem Nachbarort von Bussis neuem Zuhause. Der Vespa fahrende Kriminalinspektor macht sich mit viel Enthusiasmus und ebenso viel österreichischem Charme auf die Suche nach dem Mörder des Ortsoberhaupts…

Ich muss gestehen, als Sean Connery ihn noch gespielt hat, war ich ein großer Fan von James Bond. Doch sein österreichischer Nachfolger könnte wahrlich mit ihm gleich ziehen. Vielleicht sollte er im Film von Heikko Deutschmann gespielt werden, denn der hat sich auch schon als Interpret des Hörbuches hervorragend bewährt. Der Innsbrucker Autor und Musiker Joe Fischler hat sich mit Kriminalinspektor Arno Bussi einen ganz besonderen Charakter ausgedacht, auf dessen weitere Abenteuer ich mich wirklich richtig freue. Das Hörbuch Der Tote im Schnitzelparadies ist erschienen im Argon Verlag, die literarische Vorlage bei Kiepenheuer und Witsch. Wenn lhr mal wieder richtig Spaß beim Hören eines Krimis haben wollt, dann kann ich Euch Inspektor Bussi wirklich nur empfehlen.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.