Permalink

0

Mein Hörtipp der Woche: Wladimir Kaminer – Der verlorene Sommer

Der russische, in Berlin mit seiner gesamten Familie ansässige Satire Autor Wladimir Kaminer hat Bilanz aus den Ereignissen des Jahres 2020 gezogen. Sein Werk trägt den Titel Der verlorene Sommer: Deutschland raucht auf dem Balkon. Mit viel Witz und Ironie schildert er seine Erlebnisse und die seiner Familie seit dem Ausbruch der Corona Pandemie im März 2020.

Er berichtet beispielsweise, wie schwer es war, seiner 90 jährigen Mutter zu erklären, dass sie nicht in ihren Lieblingsgeschäften einkaufen gehen durfte und wenn doch, dann nur bekleidet mit einer speziellen Maske, die sie vor dem Virus schützen sollte. Außerdem müssten alle Menschen bestimmte Abstands Regeln einhalten, damit jeder vor dem Virus geschützt sei. Nicht nur für seine Mutter, sondern auch für andere Menschen war das manchmal ein wenig schwierig zu verstehen.

Von einigen Freunden in Russland konnte er erzählen, dass es auch bei ihnen Probleme beim Umgang mit dem Virus gab. Beispielsweise gab es beim Fahren mit der Moskauer Metro ähnliche Schwierigkeiten, wie dies auch in der U-Bahn von Berlin zu beobachten war. Kulturelle Einrichtungen waren zunächst noch geöffnet, mussten dann aber, ähnlich wie sämtliche Speiselokale, für lange Zeit ihre Tore schließen. Im Grunde genommen musste man sich fast ein Jahr lang nur noch in den eigenen vier Wänden aufhalten…

2020 war aufgrund der Ungewissheit und
des noch nicht vorhandenen Impfstoffes tatsächlich ein verlorener Sommer und ein verlorener Herbst und ein verlorener Winter. Da kann ich Herrn Kaminer voll und ganz beipflichten. Aber wie wird wohl seine satirische Bilanz von 2021 aussehen? Ich bin schon gespannt auf das nächste Hörbuch. Ihr auch?

image_pdfPDFimage_printDrucken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.